Suche

Kontakt aufnehmen

FAQ

Befindet sich in der Urne wirklich die Asche des Verstorbenen?

Jeder Sarg wird mit dem Namen des Verstorbenen und einer einmaligen Einäscherungsnummer versehen. Diese Nummer befindet sich auf einem feuerfesten Schamottestein, der den Verstorbenen während der Feuerbestattung begleitet. Am Ende wird dieser in die Aschekapsel gelegt. Auf diese Weise kann die Asche dem Verstorbenen zugeordnet werden. Zusätzlich ist der Urnendeckel mit Einäscherungsnummer, Ort der Einäscherung sowie Namen und Lebensdaten des Verstorbenen beschriftet.

Was muss beachtet werden, wenn eine Feuerbestattung gewünscht ist?

Wenn Sie eine Feuerbestattung wünschen, können Sie zu Lebzeiten eine entsprechende Willenserklärung abgeben. Diese Verfügung bewahren Sie bei Ihren wichtigen Unterlagen auf. Falls keine Erklärung vorliegt, entscheiden die Angehörigen über die Bestattungsform. Das Bestattungsunternehmen Ihrer Wahl und wir im Krematorium informieren Sie über die Möglichkeiten einer Einäscherung im Krematorium Siegen.

Welche Verstorbenen werden im Siegener Krematorium angenommen?

Eine Feuerbestattung im Siegener Krematorium ist jedem möglich.

Wo kann Abschied genommen werden?

Im Krematorium Siegen bieten wir Angehörigen und Freunden eines Verstorbenen verschiedene Möglichkeiten, Abschied zu nehmen. Der Bereich Trauerkultur auf dieser Internetseite enthält ausführliche Informationen.

Kann der Verstorbene persönliche Kleidung tragen?

Die Überführung in der persönlichen Kleidung des Verstorbenen ist möglich. Sie wird bei der Feuerbestattung mit eingeäschert.

Sind Sargbeigaben möglich?

Es ist grundsätzlich möglich, dem Verstorbenen Beigaben in den Sarg zu legen. Diese begleiten den Verstorbenen bei der Feuerbestattung und werden ebenfalls eingeäschert. Einzelheiten bezüglich der Materialien der Sargbeigaben können Sie gerne mit uns besprechen.

Kontakt +49 271 250 2882info@krematorium-siegen.de

Blick auf die Stadt Siegen:

Webcam über Siegen